Anforderung 3.2

Webseiten sind so zu gestalten, dass Aufbau und Benutzung vorhersehbar sind.

Bedingungen

3.2.1 Bei Fokussierung

Erhält eine Komponente den Fokus, wird dadurch keine Änderung des Kontextes ausgelöst.

BITV 2.0 - Priorität I

entspricht in etwa WCAG 2.0 - 3.2.1 (Stufe A)


3.2.2 Bei Eingabe

Wird die Einstellung eines Elements der Benutzerschnittstelle geändert, führt dies nicht automatisch zu einer Änderung des Kontextes, es sei denn, die Nutzerin oder der Nutzer wurde vor Benutzung des Elements über dieses Verhalten informiert.

BITV 2.0 - Priorität I

entspricht in etwa WCAG 2.0 - 3.2.2 (Stufe A)


3.2.3 Einheitliche Navigation

Navigationsmechanismen, die innerhalb eines Webangebots wiederholt werden, treten bei jeder Wiederholung in der gleichen Reihenfolge auf, es sei denn, die Nutzerin oder der Nutzer veranlasst eine Änderung.

BITV 2.0 - Priorität I

entspricht in etwa WCAG 2.0 - 3.2.3 (Stufe AA)


3.2.4 Einheitliche Bezeichnung

In einem Webangebot und innerhalb verbundener Webseiten werden Elemente mit gleicher Funktionalität einheitlich bezeichnet.

BITV 2.0 - Priorität I

entspricht in etwa WCAG 2.0 - 3.2.4 (Stufe AA)


3.2.5 Kontextänderungen

Änderungen des Kontextes werden nur auf Anforderung durch die Nutzerin oder den Nutzer veranlasst oder es gibt einen Mechanismus, um diese Änderungen abzuschalten.

BITV 2.0 - Priorität II

entspricht in etwa WCAG 2.0 - 3.2.5 (Stufe AAA)